Der Kurs „Aktionsraum Mappe“ bietet eine Hilfestellung bei der Entwicklung einer eigenständigen und authentischen künstlerischen Praxis, deren Ergebnis in Form einer vorlagefähigen Mappe konkrete Gestalt annimmt. Eine wesentliche Grundvoraussetzung dazu ist die Freude an der eigenen Arbeit und damit verbunden das Erforschen und Entdecken. Damit die Kursteilnehmer/innen in kurzer Zeit befähigt werden eigene Intentionen „künstlerisch relevant“ weiter zu entwickeln, wird die Aufmerksamkeit des Einzelnen auf die formgeberische und mediale Wirkung der eigenen Arbeit gelenkt. Es findet eine themenspezifische Individualisierung in der Gruppe statt, denn alle Beteiligten arbeiten an eigenen künstlerischen Themenstellungen und / oder Projekten. Unterschiedliche Fachrichtungen und unterschiedliche Motivationen sind durchaus erwünscht und beleben den künstlerischen Forschungsdrang.
Am Ende des „Mappenateliers“ steht eine Beratung, Sichtung und gemeinsame Auswahl der Arbeiten (Ausgangsmappe).
Vorgespräch: Mit jedem/jeder Teilnehmer/in wird vor Kursbeginn anhand von selbst ausgewählten eigenen Arbeiten eine Kursstrategie besprochen.
Monatlich fortlaufende Kurse - Ein Einstieg ist jederzeit möglich!
Anleitender Künstler: Peer Holthuizen | www.projektkunst.net
Termine / Kosten / Details im jeweils aktuellen Kursprogramm der Werkschule

Mappenkurs Werkschule