Kunst / SOZIALE PRAXIS

Ästhetische Bildung bedeutet einen Gewinn an neuen Perspektiven und erweiterte Weltsicht. Dass niemand davon ausgeschlossen sein soll, ist das Credo der Werkschule. Deshalb bringt sie beispielhaft Kunst und Kunstvermittlung auch dorthin, wo sie besonders gebraucht werden - sei es zu Patienten in psychiatrischen Kliniken, sei es zu alten Menschen in Seniorenheimen, zu Behinderten  oder in Einrichtungen des Strafvollzugs. In Kunstprojekten erweitern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Wahrnehmungsmöglichkeiten und lernen, sich auf neue Weise auszudrücken. In diesen Kunstprojekten arbeiten die Künstlerinnen und Künstler mit einer erfahrenen pädagogischen Projektleitung im Team - von der gemeinsamen Erarbeitung einer Idee bis zu ihrer praktischen Umsetzung. 
Große Beachtung in der Fachszene findet die Werkschule mit ihren speziellen Praxis-Veranstaltungen für Hochbetagte oder etwa auch für Psychiatrie-Patienten.

Kunstkurse Oldenburg