Profil

Die Werkschule ist eine Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit, die seit 1983 im Rahmen der künstlerischen Erwachsenenbildung in den Sparten Bildende Kunst und Keramik arbeitet. Die Tätigkeit umfasst ein umfangreiches künstlerisches Kursprogramm, künstlerische Projekte und Aktionen, sowie Veranstaltungen und Ausstellungen.

Grundlage des Konzeptes sind die professionellen Standards in der Ausstattung der Werkstätten und die Vermittlung durch freischaffende Künstler/innen und Keramiker/innen. Sie übermitteln authentisch unterschiedliche künstlerische Auffassungen und Arbeitsweisen, Sachkenntnis und Kunstverständnis aus der eigenen beruflichen Praxis. In der Werkschule planen und lehren auf einer Werkstatt- und Atelierfläche von rund 700 qm, je nach Angebots- und Projekt- aufkommen zwischen 25 – 30 Maler/innen, Grafiker/innen, Bildhauer/innen und Keramiker/innen, die in ihren jeweiligen Sparten an Hochschulen und Akademien oder in Keramikwerkstätten ausgebildet sind.

 









Die WERKSCHULE e.V. wird gefördert von
der Stadt Oldenburg.
Stadtlogo Oldenburg