Ausstellungen

Ästhetische Bildung kennt viele Wege und Methoden. Die Werkschule setzt in Zusammenarbeit mit ihren Künstlern dabei auch auf das Medium Ausstellung. So werden zum Beispiel die Thesen und Themen von kunst- und kulturgeschichtlichen (Sonder-)Schauen in Oldenburg durch künstlerische Beiträge „umspielt" und vertieft. Die Künstler entwickeln entweder ihre Idee für eine „Ausstellung zur Ausstellung" und lassen sie von einer Gruppe als Projekt umsetzen. Oder sie realisieren die Umspielung selbst und können so ihre eigene künstlerische Position verdeutlichen. Die künstlerische Arbeit ihrer Mitarbeiter begleitet die Werkschule auch anderweitig als Veranstalterin und Mitveranstalterin von Ausstellungen und Projekten. So präsentierte sie zu ihrem 20-jährigen Geburtstag im Stadtmuseum Oldenburg eine Gruppenausstellung mit Arbeiten von insgesamt 20 Künstlerinnen und Künstlern.


Werkschule Keramiktage